Über uns


 

Unsere Geschichte

 

Angefangen hat alles in unserem eigenen Badezimmer in einer Berliner Altbauwohnung. Die alte Dusch-Badewanne hatte weder viel Ablagefläche, noch war sie komfortabel. Genauso wenig wie das kleine Waschbecken daneben. Jeden Tag ärgerten wir uns, wenn uns die Shampoo-Flasche in die Wanne fiel und wenn wir alle Flaschen von A nach B räumen mussten, um mal eben die Oberflächen abwischen zu können. Als Menschen, die schöne Ästhetik schätzen, fanden wir auch die bunten Plastik-Verpackungen von Shampoo & Co. nicht schön und stellten uns im ersten Schritt auf braune Glasflaschen um. Die standen aber trotzdem noch rum, man musste sie immer wieder wegräumen und sie nahmen genau so viel Platz weg. Warum also nicht einfach an die Wand hängen? Griffbereit und ein bisschen wie im Hotel. Während sich die Idee in unserem Kopf entwickelte, dachten wir auch an Halterungen für Reinigungsmittel. Denn die waren in unserem Putzschrank und wir mussten uns erst mal durch den Schrank wühlen, um mal die passende Flasche zu finden. Ebenfalls waren auch hier alle Flaschen aus Plastik. 

Online wurden wir auf der Suche nach Halterunden nicht fündig. Wir zeichneten verschiedene Halterungen und machten uns auf die Suche nach einem Produzenten. Uns war "Made in Europe" sehr wichtig und wenige Wochen später erhielten wir unsere ersten Prototypen. Die hatten unten noch ein kleines Stück, auf dem die Flasche stand (was sich schnell als unpraktisch rausstellte) und wir schnitten es einfach ab - so entstand auch schon das endgültige Design. Weil wir alles aus eigener Tasche finanzieren wollten, die Preise für alle Einzelteile natürlich hoch waren und wir gar nicht wussten, ob die Idee überhaupt so gut ist wie wir dachten, starteten wir im Juni 2020 eine Crowdfunding-Kampagne, um unsere ersten Halterungen und Flaschen produzieren zu können. Innerhalb von ein paar Tagen war die Kampagne erfolgreich und wir konnten loslegen. Die Freude war natürlich riesig und umso mehr freuten wir uns, dass auch andere Menschen unsere Idee gut finden. Vier Wochen nach dem Start der Kampagne standen wir zu zweit da und mussten über 200 Pakete packen. Seitdem ziehen sich bis heute schlaflose Nächte durch unseren Alltag und Glasflaschen stapeln sich auf unserer Terrasse, aber wir lieben immer noch was wir tun und haben schon viele Ideen, um unser Produkt-Portfolio zu erweitern. Denn unser Kunden-Feedback zeigt uns jeden Tag aufs Neue, dass es sich lohnt, was wir tun!