Über uns


Unsere Geschichte 
Angefangen im eigenen Badezimmer wurde réduze 2020 von Laura und Simon aus Berlin gegründet. Auf der Suche nach einer nachhaltigen Lösung für Seife & Shampoo wurden die beiden einfach nicht fündig und mussten improvisieren: Die Gründung von réduze. Durch eine erfolgreiche Crowdfundingkampagne war nun auch klar, dass es nicht nur den beiden so ging, sondern viele andere Menschen auch auf der gleichen Suche waren.

Die Nachfrage nach den zeitlosen und minimalistischen Seifenspendern, die man einfach an die Wand kleben kann, stieg und das Konzept und Sortiment entwickelte sich immer weiter. Noch heute entwickelt sich das Sortiment stetig durch zahlreiche Kundennachfragen weiter, die das Produkt-Portfolio ergänzen. 

 

Die Philosophie 

Prinzipien von réduze: Qualitätsanspruch & Made in Germany
Qualität und Design stehen bei uns an erster Stelle. All unsere Produkte werden regional in Deutschland hergestellt. Wir arbeiten eng und nah mit unseren Produzenten zusammen und produzieren in kleinen Chargen, um immer die beste Qualität zu ermöglichen. Viele Kleinigkeiten werden bei uns noch in Handarbeit gemacht und wir achten damit auf jedes Detail. Bei der Auswahl der Materialien ist uns sehr wichtig, dass wir Produkte herstellen, die eine langanhaltende Qualität haben. 

Vor allem in unserem Klebesystem steckt viel Entwicklung und Tests, damit die geklebten Halterungen auch langfristig dort kleben bleiben, wo man sie angebracht hat. Daher hält unser Klebesystem bis zu 25kg aus und lässt sich trotzdem rückstandsfrei entfernen. 

Zeitloses Design 
Ein großer Fokus ist unser minimalistisches und zeitloses Design. Ein Seifenspender ist nicht trendgebunden und kann über viele Jahre im Badezimmer hängen. 

Nachhaltigkeit 
Das Ziel unseres Nachfüllsystems ist es, Plastikverpackungen zu vermeiden. Unsere Flaschen werden aus 40-60% Altglas gefertigt und lassen sich einfach nachfüllen. Da man das Wiederbefüllen von Plastik vermeiden sollte, ist die beste Alternative eine Glasflasche. Viele Produkte gibt es bereits in Großgebinden, wodurch bis zu 80% Plastikmüll vermieden wird - so wie bei unseren 1L Refill-Beuteln. 

Wir wollen nicht nur grün werben, sondern es auch wirklich im Unternehmen selbst umsetzen. Neben der regionalen Herstellung unserer Produkte in Deutschland setzen wir auch auf langfristige Zusammenarbeit mit Behindertenwerkstätten in der Nachbarschaft. Wir versenden ausschließlich mit DHL GoGreen, verwenden für unsere Pakete nachhaltiges Recyclingpapier und verzichten bei unserer Produktverpackung gänzlich auf Plastik. Wir verwenden alle Kartons von Rücksendungen wieder, da diese oft in einem guten Zustand sind und nicht entsorgt werden müssen. Dadurch konnten wir unsere Müllproduktion minimieren und arbeiten stetig an weiteren Prozessen, um dies immer weiter zu optimieren.