Informationen und FAQ zum Pumpspender


Wichtig! 
Regelmäßiges Reinigen ist zwingend notwendig, um den Aufbau von Verkalkungen vorzubeugen. Kalkablagerungen sind kein Reklamations-Grund! 


FAQ

Kann die Beschichtung abgehen? 
Wir haben bei der Qualität der Pumpspender extrem darauf geachtet, dass dieser hochwertig ist. Der Pumpspender ist pulverbeschichtet und nicht lackiert, wodurch die Beschichtung sich nicht einfach lösen kann. Äußerlich sollte der Pumpspender aber ganz vorsichtig gereinigt werden! Nur mit einem weichen Tuch und nicht zu stark rubbeln! Der Pumpspender kann entweder mit lauwarmen, sauberem Wasser oder unter Zugabe von neutralen bis schwach alkalischen Reinigungsmitteln erfolgen. Nach dem Reinigungsvorgang sollte mit klarem Wasser nachgespült werden.

 

Kann der Pumpspender rosten? Verfärbungen in Seife vorbeugen
Unsere Pumpspender sind aus rostfreiem Edelstahl und sie können daher nicht rosten. ABER: Viele Flüssigseifen enthalten gelöstes Kochsalz, das den Edelstahl langfristig angreifen kann. Dies ist auf der Verpackung als Natriumchlorid vermerkt. Wir raten dazu, den Spender mit einem salzfreien Produkt oder einem Produkt mit möglichst niedrigem Salzgehalt zu füllen. Gleiches gilt für Produkte, die Chlor enthalten. Dies kann eine ähnliche Reaktion hervorrufen.

 

Wie oft muss ich den Pumpspender reinigen?
Unsere Empfehlung ist es, den Pumpspender vor jedem befüllen zu reinigen. So wird das Wachstum von Bakterien eingegrenzt und du bist mikrobiologisch sicherer. Bakterien, die du mit bloßem Auge nicht siehst, können sich gesammelt haben. Durch die Reinigung bleibt der Pumpspender möglichst keimfrei.

 

Tropft der Pumpspender? 
Unser Pumpspender tropft nicht, kommt das aber vor, liegt das an der Liquidität des Inhalts. Ist der Inhalt zu flüssig, kann es aufgrund der Schwerkraft dazu kommen, dass das Restprodukt in der Nase des Pumpspenders raustropft, da dieser leicht nach unten gebogen ist. Dies ist aber selten der Fall.